Skip to content

Soziale- und kulturelle Entwicklung

Eine besondere Stärke der Gemeinde Hartmannsdorf ist das aktive Mitwirken der Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung des Miteinanders und der Verschönerung des Dorfes. Dies zeigte sich in herausragendem Maße im Jahr 2004 als zu Pfingsten das große Schul- und Heimatfest begangen wurde.

Hervorzuheben sind insbesondere:

  • 14 aktive Vereine mit ca. 450 Mitgliedern
  • Grundschule mit Hort (Ganztagsbetreuung)
  • Fußball- Kunstrasenspielfeld mit Flutlichtanlage
  • Sozialgebäude, das von Vereinen genutzt wird
  • 5 attraktive Kinderspielplätze
  • 32 km Wanderwegenetz (auch für Rad Fahrer, teilweise barrierefrei und Freunde des Reitsportes geeignet.)      
  • Bergbaulehrpfad mit Schutzhütte
  • Ruheplatz am Hirschenstein (höchste Erhebung des Landkreises)    
  • umfangreiche Angebote im sozialen, kulturellen und sportlichen Bereich  fördern die Integration aller Bevölkerungsgruppen und somit das Gemeinschaftsleben.

Die Gemeinde Hartmannsdorf legt großen Wert auf familienfreundliche Rahmenbedingungen:

  • Sanierung von Wohnblöcken für bessere Wohnqualität
  • weitere Erschließung im Wohnungsbaugebiet "An der Rothenkirchener Straße" mit generationenübergreifender Freizeitanlage. 
  • Die Kindertagesstätte wurde mehrmals ausgebaut.
  • Begrüßungsgeld für jedes neugeborene Kind in Höhe von 50€ (Bürgermeisterin, Frau Nicolaus, besucht selbst jede Familie)
  • Seniorenbetreuung: alle Seniorinnen und Senioren werden ab dem 70.Lebensjahr durch ehrenamtliche Mitarbeiter der Gemeinde besucht und zu runden Geburtstagen mit einem Blumengruß geehrt.
  • Bedürftige Bürger werden von der Gemeindeverwaltung in sozialen Bereich unterstützt. (Hilfeleistung bei Heimaufenthalten oder Betreuungsbedürftigen)
  • seit 2011 stütz die Gemeinde das Mittagessen bedürftiger Kinder unserer Einrichtung.
  • Die Gemeinde übernimmt die Kosten eines Kleinbusses für Fahrten von Kinder-transporten zu Wettkämpfen oder sonstigen Veranstaltungen wie:
  • Fußball-Freundschaftspielen, Theaterbesuchen, Schullandheimfahrten, Fahrdienste für Seniorenfeierlichkeiten u.a.
  • Kinderreiche Familien erhalten Zuschüsse für Freibadbesuche.
  • Es werden DIA-Vorträge über die Entwicklung unseres Dorfes angeboten, als auch Wanderungen zu historischen Stätten der Gemeinde.

Touristische Entwicklung und Einrichtungen

Durch das Entwicklungs- und die Förderprogramme hat sich in unserer Gemeinde auf diesem Gebiet viel bewegt.

  • Unser Freibad konnte zu einen für verschiedene Sportarten ausgebaut werden. Die Einweihung erfolgte 1994 mit dem damligen Ministerpr. Prof. Dr. Kurt Biedenkopf
  • Es wurde ein Wohnungsbaugebiet mit Kinderspielplatz erschlossen.
  • Es entstand eine Pension/Hotel mit Schwimmhalle, Sauna und Kaminzimmer
  • Im OT Giegengrün wurde der alte Gasthof saniert

Das gepflegte Haus verfügt über gemütliche, im erzgebirgischen Ambiente einge-
richtete Gast- und Hutzenstuben, einen liebevoll ausgestalteten Saal mit Bühne
Im Aussengelände befindet sich ein Biergarten unter 100-jährigen Kastanien mit Weintenne und einem Heimateck mit beweglichen Figuren. Der Gasthof Giegengrün ist damit ein Anziehungspunkt für viele Festlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und vieles mehr.

  • In Abständen erfolgen im Saal Theater- und Märchenaufführungen
  • Ebenso entstand ein Tauchsportzentrum, es werden Lehrgänge und verschiedene Veranstaltungen für Groß und Klein angeboten
  • Es etablierte sich ein Reiterhof mit Ferienzimmer und Gaststätte mit Blick zur Reithalle
  • Des weiteren eine Zucht- und Pferdepension die zu jeder Jahreszeit Kutsch- und Kremserfahrten anbietet
  • Eine Waldpension mit Bungalow und Gaststättenbetrieb
  • Im Süden befindet sich das ehemalige Torfabbaugebiet das als Naturschutzgebiet ausgewiesen wurde
  • Es entstand ein Blockhaus/Pension mit Wintergraten
  • In der ehemaligen „Alten Schule“ fand eine Kerasmikwerkstatt ihr zu Hause: Besichtigungen sind zu den Öffnungszeiten möglich
  • Im Kirchschiff wurde alte Wandbemahlungen freigelegt, diese können auf Wunsch besichtigt werden. Ebenso kann auf Anmeldung kann der Glockenturm bestiegen werden

Kultureller/sportlicher Bereich

  • 2011 wurden Bereiche der Bergbautradtion unseres Forstgebietes in das Projekt Aufnahme der Montanregion „UNESCO- Welterbe“ beschlossen
  • Ein Teil des „Filzteiches“ als ältester künstlicher Bergbausee gehört zu unserer Gemarkung und fand ebenso Eingang in das Projekt
  • Im Wohnungsbaugebiet wird ein Ort für Begenungen entstehen. Mehrere Generationen sollen sich wohlfühlen und gemeinsam Freizeit verleben können
  • Der Peter-Breuer-Altar in unsere Kirche ist 500 Jahre alt. Ebenso wurde alte Wandmalerei freigelegt. Nach Voranmeldung kann Besichtigung erfolgen.
  • Im Ort befindet sich eine Keramikwerkstatt mit Besichtigung und Verkauf
  • Im OT Giegengrün befindet sich ein mechanisch betriebener Weihnachtsberg zur Besichtigung
  • In ehrenamtliche Arbeit werden Seniorenfeiern und Ausfahrten angeboten und alle Seniorinnen und Senioren über 65 Jahre besucht und geehrt.
  • Für Kinder werden von der Einrichtung unserer Kindertagesstätte, von den kirchlichen Einrichtungen, von Vereinen gemeinsam mit der Gemeinde, Kinder.
  • Schul- und Weihnachtsfeste, sowie ein Lampionumzug organisiert u. durchgeführt.
  • In ehrenamtlicher Arbeit werden unsere 32 km ausgeschilderten Wanderwege betreut.
  • Großen Zuspruch findet die in regelmäßigen Abständen durchgeführten Nordic Walking Volksläufe. Die org.u. Durchführung erfolgt provisionell von einer Übungsleiterin mit abgeschlossener Lizenz als Übungsleiter B.

Zum festen Bestandteil des jährlichen Kulturkalenders gehören:

  • Monatliche Zusammenkünfte für Jung und Alt „FireAbend„ in a. Pup
  • Monatliche Zusammenkünfte Mutter-Kind – „Miniclub“
  • Familien- und Waldgottesdienste
  • Nostalgieausstellung DDR, Bikertreffen, Traktortreffen
  • Geflügel- und Kaninchenausstellungen
  • Weihnachtsausstellung (zweijährig)
  • Winterzelt
  • Die jährliche Verein- und Gewerbeschau mit Schauschafscheren
  • Kinderfest zur Freibaderöffnung
  • Bad- und Sommerfest
  • Reitfeste
  • Kirmesveranstaltungen
  • Weihnachtliches Treiben mit zwei Pyramiden im Ort
  • Kutsch- und Pferdeschlittenfahrten durch unser Waldgebiet.

Kontakt

Gemeinde Hartmannsdorf
Badstraße 1
08107 Hartmannsdorf
telefon icon 037602-789-0
telefax icon 037602-789-10
email icon E-Mail schreiben

Unsere Facebook-Seite